Kraftplätze

Ahoi! Post von hoher See

*

So schnell vergingen die zwei Wochen in Irland, viel zu schnell!

Wir sind im Moment gerade auf der Fähre von Irland nach England, mein Schatzi ratzt neben mir im Mumienschlafsack und hier gibts kostenloses Internet,  sehr nett 🙂 Aber ich muss ehrlich sagen, wirklich vermisst hab ich das Internet in den zwei Wochen nicht…  eigentlich ja ein gutes Zeichen 😉 Aber ich freu mich schon wieder drauf, in den Blogwelten abzutauchen…(Das Einzige was mir wirklich gefehlt hat, waren meine beiden Katzen) Nachdem ich heut morgen im Cottage noch die Treppe runtergefallen bin und nun einen herrlich schmerzenden Rücken habe ist an Schlafen auf der Fähre nicht zu denken, also vertreib ich mir die Zeit mit surfen und lesen.

Morgen mitten in der Nacht sind wir tatsächlich schon wieder daheim- allerdings wären wir am liebsten gleich in Irland geblieben….

Zum Urlaub nur soviel: es war einfach traumhaft! Alles war noch viel schöner als wir es uns vorgestellt haben: das Wetter, die Landschaft, das Essen, und auch das Cottage. Ich hab eine ganze Ladung traumhafte Wolle, Bücher und Töpfersachen im Gepäck. Sobald ich wieder komfortabel am PC sitzen kann (Netbook ohne Maus auf Minitisch ist nicht sehr bequem) gibts einen ausführlicheren Bericht und natürlich Fotoooos 🙂

*


Werbeanzeigen
Frühling, Fundstücke, Kraftplätze, Natur

Drachenklauen

Am Osterwochende sind wir mit Kamera bewaffnet in den Fichtelgebirgs-Wald gezogen, um Drachen und andere Ungeheuer zu beobachten…


Hier ein brauner Drache, der sich unter der Erde versteckt… Er hat uns wohl kommen hören. Gut getarnt, das muss man ihm lassen.


Ein Suchbild: Wer oder was ist das denn? 🙂


Ein Moosmäntelchen auf einer Birke…


ein alter Steinbruch von vielen hier in der Gegend, und wenn man lange genug wartet

dann sieht man den uralten Drachen, der darin haust. Mehr wollte er nicht von sich zeigen. Gerade die grünen Drachen sind leider besonders kamerascheu.