Einfach leben, Gesundheit, Langhaartraum, Naturkosmetik, Vereinfachen

Wasser PUR, Update

*

Haut:

Das Kokosöl leistet weiterhin gute Dienste im Alleingang, allerdings hab ich momentan wieder vermehrt mit Pickeln zu kämpfen- könnte aber auch an den Hormonen liegen, weil ich grade zum ersten Mal nach der Geburt wieder meine Tage habe…

Haare:

Die hab ich nach 9 Wochen mal mit Wasser gewaschen- böser Fehler. Danach waren sie total klebrig, dreckig, einfach nur Bäääääh. Nach ein paar Tagen Bürsten hat sich das dann wieder gegeben. Das mach ich nicht nochmal.

3 Wochen später hab ich einmal mit dem Kastanienshampoo von Weleda gewaschen, und ich muss sagen, dass sie erst jetzt, nach weiteren 3 Wochen Bürsten, langsam wieder angenehm werden.

Ich würde sagen, hier ist das Projekt „Vereinfachen“ schonmal geglückt 🙂

Zum Thema Naturkosmetik hab ich mir neulich dieses vielversprechende Buch hier gekauft (entdeckt bei Soulemama):

Mit lauter tollen, und vor allem einfachen Rezepten und Zutaten, die sich in jeder Hexenküche finden. Sowas find ich genial 🙂 Vielleicht gibts bald Testberichte. Zu Beltane würde sich z.B. ein schönes Bad anbieten…

*

Advertisements

3 thoughts on “Wasser PUR, Update”

  1. Oh ja berichte mal von dem Buch. Ich suche ja immer noch Rezepte bei denen man nicht mit Laugen und ähnlichem hantieren muss.
    So lange könnte ich meine Haare allerdings nicht ungewaschen lassen. Aber eine Wildschweinbürste möchte ich dennoch organisieren. Mal schauen wo ich hier eine finde.

  2. Ich finde, die Wasser-Taktik klingt wirklich verlockend… Wie ist es denn mit der Übergangszeit, also kurz nachdem ich mit dem Waschen aufgehört habe? Ist da eine Zeit lang alles fettig, bis sich Haut und Talgdrüsen reguliert haben? Und wie lang dauert das wohl so? Ich habe sehr, sehr dünnes Haar, das spätestens nach zwei Tagen fürchterlich fettig aussieht (fast, als wäre es nass, ibah). Ich frage mich, wie lange ich nach der letzten Haarwäsche so rumlaufen müsste, bis sich alles eingerenkt hat…

  3. Du meinst die Bürst-Taktik, oder? 😉 Durch eine „Ekelphase“ wirst du vermutlich durch müssen, bis sich alles reguliert hat. Das kann so zwischen 2 und 4 Wochen dauern, was ich bisher so gelesen habe. Ob es mit sehr dünnen Haaren auch funktioniert, weiß ich natürlich auch nicht.
    Ich muss auch gestehen, dass ich mittlerweile wieder wöchentlich wasche, täglich die zeitraubende Bürstung kann ich mir mit der kleinen Maus nicht mehr leisten 😉
    Was dafür aber relativ gut funktioniert: Waschen mit Natron. Google mal nach „no-poo“ 🙂
    Werde wohl bald mal einen neuen Artikel dazu schreiben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s