Langhaartraum, Naturkosmetik

Langhaartraum- oder: Wer schön sein will, muss zahlen

So ungefähr sieht er aus, mein Traum von langen Haaren:

Ich vermute, dass ich mit meiner bisherigen Länge wohl noch etwa 4 Jahre brauchen werde, bis mir die Haare wenigstens bis zum Hintern reichen… Da öffnen sich ganz neue Bereiche, seine Kreativität auszuleben! So viele tolle verschiedene Frisuren, Haarschmuck selbermachen… Und nicht zu vergessen: Gepansche mit Kräutern & Co zur Pflege :-)))

Das „Züchten“ soll mit so wenig Aufwand und so natürlich wie möglich passieren. Und weil es in Sachen Haarpflege bei mir noch einiges zu lernen und zu verbessern gibt, mach ich daraus ein weiteres Projekt:  „Langhaartraum“.

Vielleicht interessiert es ja noch jemanden da draußen, was ich in Zukunft so mit meinen Haaren anstelle 😉

Eine vernünftige Haarschere ist schon unterwegs zu mir, und momentan bin ich auf der Suche nach der perfekten Bürste für (wirklich) dickes, lockiges Haar. Nachdem ich mit meiner Wildschweinbürste ja nicht wirklich zufrieden bin (siehe auch  „Frausein„), scheint nach meiner bisherigen Recherche der Rolls Royce unter den Bürsten für solche Haare wie meine die einzige Alternative zu sein: eine Mason&Pearson für ca. 100 Euro *grmpftl*. Wer schön sein will, muss zahlen 😉

Werbeanzeigen
Kreatives, Seifenschaum, Selbermachen

Seifen im Gewand

Kurz vor Weihnachten hab ich mich mal drangesetzt und die bisher gesiedeten Seifen verpackt- mit Packpapier, Bast und selbstentworfenen Etiketten. Einige wurden auch gleich im neuen Gewand verschenkt:

Hier nochmal einzeln:

*Zimtschokolade*

*Ringelblüte*

*Lavendelkuh*

*Lavendelkuh*

Und bald wird meine neues Spielzeug, ein Dividor ausprobiert 🙂