Frühling, Fundstücke, Kraftplätze, Natur

Drachenklauen

Am Osterwochende sind wir mit Kamera bewaffnet in den Fichtelgebirgs-Wald gezogen, um Drachen und andere Ungeheuer zu beobachten…


Hier ein brauner Drache, der sich unter der Erde versteckt… Er hat uns wohl kommen hören. Gut getarnt, das muss man ihm lassen.


Ein Suchbild: Wer oder was ist das denn? 🙂


Ein Moosmäntelchen auf einer Birke…


ein alter Steinbruch von vielen hier in der Gegend, und wenn man lange genug wartet

dann sieht man den uralten Drachen, der darin haust. Mehr wollte er nicht von sich zeigen. Gerade die grünen Drachen sind leider besonders kamerascheu.